Bilanz 2018/2019

 

 Der VfB Stuttgart steht, nach der Vorrunde, in der Tabelle leistungsgerecht auf dem drittletzen Platz.

Änlich wie die Nationalelf von Löw haben die Verantwortlichen die Zeichen der Zeit verschlafen.
Deutsche Elf fährt mit einer AH-Elf nach Russland zur WM und wird nach der Vorrunde als Gruppenletzter nach Hause geschickt.

Das moderne Fussballspiel ist viel schneller geworden. Das direkte Zuspiel mit raumgreifendem Umschaltspiel erfodert schnelle und technisch versierte Spieler (Beispiel Dortmund). So lange der durchaus sympathische Gentner die „Marschzahl“ beim VfB bestimmt wird es nicht besser werden!

Reschke, Weinzierl wo schaut Ihr hin? Außer Pvard siche ich keinen überdurschnittlichen Spieler beim VfB. Wenn die Verantwortlichen (Reschke) das Geld weiterhin verprassen – hinausschmeissen wird der VfB wohl absteigen. Sogenannte Traditionsmannschaften wie Kaiserslautern und 1860 München lassen grüssen.

Bitte mehr Fussballverstand einsetzen beim Spielereinkauf oder zurücktreten, solange man den Schaden noch reparieren kann…